10 Sicherheitstipps fürs Rad in der Stadt

10 Sicherheitstipps fürs Rad in der Stadt

Das Rad als tägliches Transportmittel zu verwenden ist sicherlich eine gute Entscheidung, umweltfreundlich und auch gesund. Beachte dabei aber immer, dass es auch andere Verkehrsteilnehmer gibt die sich nicht immer rücksichtsvoll mit den Radfahren verhalten.

Als Radfahrer sind wir ungeschützt unterwegs und Fehler können fatale Folgen haben. Hier einige Sicherheitstipps damit du dein Leben nicht unnötig aufs Spiel setzt.

Sicherheitstipps fürs Rad in der Stadt

1. Trage immer einen Helm und checke dein Rad vor jeder Fahrt. Der Zustand der Bremsen und Räder ist dabei das Wichtigste. Haben die Bremsen das richtige Spiel, sind die Räder fest montiert, sitzt der Sattel fest?

2. Du sollst immer gesehen werden! Trag helle, bunte Kleidung oder eine reflektierende Jacke. Lichter sollten natürlich immer  dabei sein, auch am Tag, denn du kannst dich bei der Heimfahrt verspäten oder von Regen überrascht werden.  Weiß vorne und rot hinten.

3. Beobachte immer was um dich geschieht. Da du weder Lärm machst noch groß bist, wirst du als Radfahrer oft nicht beachtet. Wenn du gut trainiert bist und mit einem guten Rad unterwegs bist, kannst du beachtliche Geschwindigkeiten erreichen und das ist Autofahrern nicht bewusst. Sei also besonders vorsichtig und gehe davon aus, dass dich die anderen nicht oder sehr spät sehen. Ganz wichtig ist es dabei, plötzliche Richtungsänderungen zu vermeiden.

9

4. Vorsicht vor den Autotüren! Bei einer Fahrt durch die Stadt musst du immer 100% konzentriert sein und das Verhalten anderer vorhersehen. Hat ein Auto gerade geparkt oder sieht man Insassen? Gehe immer davon aus, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht darauf achten was um sie geschieht. Ein entsprechender Sicherheitsabstand von geparkten Autos ist also immer ratsam.

5.- Immer ein Handzeichen beim Richtungswechsel geben, selbst wenn du glaubst es ist eh keiner hinter dir.

8

6. Typische Fallen: Garagenausfahrten, Kinderwägen und Hunde. Da du geräuschlos bist, wirst du oft von Fußgängern nicht wahrgenommen die ihre Kinderwägen sorglos über die Straße schieben als ob deren Inhalt unwichtig wäre. Und da ist natürlich der klassische Sturz über einen Hund oder eine Hundeleine.

7. Fahre nie am Gehsteig. Auch wenn es of verführerisch wirkt, ist das ist nicht nur verboten sondern auch viel gefährlicher als du denkst. Vor allem bei Hauseingängen oder Garagenausfahrten rechnet keiner mit dir und da kommt es oft zu Unfällen.

carril bici en ciudad

8. Keine Kopfhörer! Wenn du an deinem Leben hängst, höre deine Musik lieber woanders. Mit Kopfhörern ist es unmöglich zu wissen was um dich geschieht denn dir entgeht dadurch alles was du nicht siehst, d.h. was seitlich und hinter dir geschieht.

9. Kein Telefonieren! Das ist hoffentlich sowieso klar! Auch ein dringender Anruf kann warten bist du stehengeblieben oder angekommen bist.

199

10. Trage immer ein Notfallarmband. Falls dir trotz allen Vorsichtsmaßnahmen etwas zustößt, sorgt ein Safesport ID Armband dafür, dass Ersthelfer sofort die wichtigsten Information zur Hand haben. Mehr Info dazu auf: www.safesportid.com/de

Facebooktwittergoogle_pluslinkedinmailFacebooktwittergoogle_pluslinkedinmail

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *

404