Blog Safesport ID

5 Top Ernährungs-Tipps für Radsportler

Gute Ernährungsgewohnheiten sind wichtig um im Radsport erfolgreich zu sein und Spaß daran zu haben. Immer genug Flüssigkeit zu dir nehmen Gewöhne dich daran, ständig Flüssigkeit zu dir zu nehmen, egal ob du gerade in die Pedale trittst oder nicht. Wasser ist wichtig um Nährstoffe im Körper zu verteilen und die Körpertemperatur zu regeln. Durch Flüssigkeitsmangel kann deine Leistungsfähigkeit stark abfallen, nimm also genug Wasser bei deinen Trainingseinheiten oder bei Wettkämpfen mit. Wenn es wirklich heiß und trocken ist, probiere es mit einer Elektrolyt Tablette in deiner Wasserflasche.   Nicht erst im letzten Moment auftanken Nimm 2 Stunden vor dem Rennen oder einer längeren Trainingseinheit ein kohlehydratreiches Essen zu dir um diene Energiespeicher aufzutanken. Fülle aber deinen Magen nicht zu sehr damit du dich nicht schwerfällig fühlst. Wenn dir später Energie fehlt, kannst zu immer noch auf Gels zurückgreifen.   Auf längen Ausfahrten, nimm regelmäßig Nahrung zu dir Dein Körper kann genug Energie für 90 Minuten intensives Training aufnehmen, aber danach geht’s bergab. Es ist viel besser es gar nicht dazu kommen zulassen, als nach einem plötzlichen Leistungsabfall zu versuchen dich wieder hoch zu kriegen. Versuche dich daran zu gewöhnen ständig etwas zu essen um dein Leistungsniveau hoch zu halten. Selbst Profisportler vergessen das manchmal. Wir empfehlen dir 60-90g Kohlehydrate pro Stunde die du leicht mit Energy Drinks, Gels oder Riegel zu dir nehmen kannst und einfach in deinem Trikot unterbringst.   Übe deine Ernährungsstrategie währen dem Training Du wirst sicher nicht an einem Rennen teilnehmen ohne vorher dafür trainiert zu haben. Das gleiche solltest du auch mit der Ernährung tun. Probiere im Training wie verschiedene Gels oder Riegel...

Kurzanleitung um aktive Kinder zu erziehen

Deine Kinder zu aktiven Menschen zu erziehen wird heutzutage immer schwieriger. Mit diesen Tipps hoffen wir, dass es dir etwas leichter fällt. Du bist ihr wichtigstes Vorbild Deine Kinder imitieren dein Verhalten. Daher ist es sehr wichtig, dass du selbst ein aktives und gesundes Leben führst. Dazu gehört nicht nur Sport zu betreiben, sondern auch eine gesunde Ernährung und ein gesunder Lebensstil im Allgemeinen. Betreibe Sport mit der ganzen Familie Wann auch immer möglich, betreibe Sport mit deinen Kindern. Wenn du gerne läufst, laufe mit dem Kinderwagen wenn sie noch klein sind, später kannst du mit ihnen radfahren und irgendwann begleiten sie dich dann sicher beim Laufen. Auch gemeinsam schwimmen oder wandern ist einfach, später kommt dann vielleicht ein gemeinsames Training im Fitness Studio, oder gemeinsames Yoga (das gibt es auch speziell für Kinder). Wenn sie einmal grösser sind, wird es viel natürlicher für sie sein, Sport in ihr tägliches Leben einzubinden. Erkläre ihnen wie sie sich bei möglichen Unfällen verhalten sollen Wenn ihnen oder dir beim Sport etwas zustößt (egal ob du bei ihnen bist oder nicht), ist es wichtig, dass sie wissen wie sie sich verhalten und wen sie verständigen sollen. Das hilft ihnen die Ruhe zu bewahren. Ein Notfallarmband mit den Telefonnummern der Eltern hilft ihnen sicherlich diese Situationen besser zu überwinden und jeder Erwachsene kann ihnen viel besser helfen. Sport mit deinen Kindern ist kein Wettkampf! Übe keinen zu starken Druck auf sie aus mit übertriebenem Kampfgeist. Geniesse einfach die Zeit die ihr gemeinsam verbringt. Es soll ein Spiel für sie sein und kein Wettkampf! Zeige ihnen wie man die Natur genießt Ob beim Skifahren,...

Ein Marathon am Nordpol?

Es mag etwas verrückt klingen, aber es gibt nur wenige Orte der Welt auf denen Marathon Läufer keine 42,195 Km laufen würden, und der Nordpol gehört nicht dazu. ZUSAMMENFASSUNG DER DATEN DES NORDPOL MARATHONS: Der einzige Marathon der Welt, deren Gesamtstrecke auf Wasser gelaufen wird. Zwar gefroren, aber es ist der Arktische Ozean Von Guinness World Records anerkannt als der nördlichste Marathon der Welt Von Runner’s World Magazine 2004 als der coolste Marathon der Welt ernannt Bisher wurden 12 North Pole Marathons abgehalten Ca. 350 Teilnehmer aus 40 Ländern haben diesen Marathon bisher beendet Es ist unmöglich die Zeit des Gewinners vorherzusagen, da sich die Wetterbedingungen und das Gelände von Jahr zu Jahr stark verändern Die Rekordzeit der Männer wurde 2007 mit 3:36:10 von Thomas Maguire (IRL) erzielt Den Rekord der Frauen setzte die Deutsche Anne-Marie Flammersfeld mit 4:52:45 im Jahr 2014 Zwei geführte blinde Sportler, Mark Pollock und Jamie Cuthbertson beendeten den Marathon 2004 und 2010 Im Jahr 2007 beendete William Tan im Rollstuhl die Marathon Distanz aug dem Flugfeld. Alle Teilnehmer werden in den exklusiven Marathon Grand Slam Club aufgenommen um einen Marathon auf allen 7 Kontinenten zu laufen. Alles begann im Jahr 2002 Der erste North Pole Marathon war ein Sololauf von Richard Donovan. Richard gewann nur 10 Wochen vorher den ersten Südpol Marathon und wurde dadurch zum ersten Marathonläufer der diese Distanz an beiden Polen beendete. Daraufhin startete Richard Donovan das Unternehmen Polar Running Adventures um zukünftig den Marathon am Nordpol zu organisieren. Das Event im Jahr 2004 wurde zu einem großen Erfolg bei dem auch der bekannte Forscher Sir Ranulph Fiennes unter den 15...

6 Sicherheits-Tipps für Trail Running

Selbst sehr erfahrene Trail Runner können einmal in Schwierigkeiten kommen. Mehr und mehr Menschen laufen abseits von Straßen auf schwierigerem Gelände, oft alleine, und das erhöht auch die Unfallrate. Hier unser 6 Sicherheits-Tipps wenn du alleine beim Trail Running unterwegs bist: 1. Vorsicht ist besser als Nachsicht Verständige jemanden über deine geplante Route und wann du wieder zurück sein solltest. So gehst du jemandem ab wenn du nicht zur geplanten Zeit zurückkommst. Nimm immer ein Mobiltelefon mit (bitte mit aufgeladenem Akku) und eine Trillerpfeife. Wenn du eine neue Route probierst, plane sie im Voraus und nimm eine Karte, Kompass oder GPS mit. 2. Trage ein Safesport ID Notfallarmband Im Falle eines Unfalls können dich die Rettungsdienste sofort identifizieren, die von dir angegebenen Kontaktpersonen verständigen und wissen ob du Allergien oder Krankheiten hast. Ein schneller Zugriff auf diese Daten kann dir in Notsituationen sehr nützlich sein. 3. Die Entfernung ist nicht das Entscheidende Schwieriges Gelände kann deine übliche Zeit pro Kilometer leicht verdoppeln. Plane daher die Zeit die du unterwegs sein möchtest und vergiss die Entfernung. Bei der Halbzeit drehe einfach um. Falls du stärker ermüdest als du dachtest, drehe um. 4. Volltanken bitte Nimm auch bei kürzeren Läufen Nahrung und Wasser mit. Energieriegel und Gele sind leicht zu tragen. Trinke ständig in kleinen Schlucken auch wenn du nicht durstig bist. Falls du aus irgendeinem Grund länger im Wald oder am Berg bist als geplant, macht die Nahrung und das Wasser einen großen Unterschied und kann dich in Extremsituationen am Leben erhalten. 5. Verwende die richtige Ausrüstung Die Temperatur kann sich besonders am Berg schnell ändern und Gewitter ziehen schneller...

Wer ist Karl Egloff? Der Rekordhalter des Aconcagua Summit.

Am 19. Februar 2015 setzte Karl Egloff eine neue Rekordzeit für den Aufstieg auf den höchsten Berg der westlichen Halbkugel mit nur 11 Stunden 52 Minuten. Auf der Gesamtstrecke von 50 Meilen (ca. 80 Km) war er damit um fast eine Stunde schneller als der bekannteste „Bergläufer“ Kilian Jornet, der nur zwei Monate vorher einen Rekord aufgestellt hatte. Wer ist der Typ der Kilian Jornet‘s Rekordzeit weggeschnappt hat? Der 33 Jahre alte Karl Egloff ist ein Bergführer aus Quito, Ecuador. Sein Vater Charly war ein schweizer Bergführer der Karls Mutter, eine Ecuadorianerin, in der Schweiz kennengelernt hatte. Das Paar wählte Ecuador als Heimat um die Anden zu erforschen. Charly nahm seinen Sohn Karl schon in frühen Jahren auf seine Klettertouren mit und als Karl 15 war, hatte er schon einige Hundert mal 5.000er und 6.000er bestiegen. Egloff wollte als Teenager Profi Fußballer werden. Mit 17 zog er in die Schweiz zurück um dort die Mittelschule zu beenden. Zwischen Heerdienst und der Uni trainierte er um Fußballer zu werden. Nach Beendigung seines Wirtschaftsstudiums kehrte er wieder nach Ecuador zurück um sein Bergführer Geschäft Cumbre Tours zu eröffnen. Eine Verletzung und sein nicht mehr so junges Alter erlöschten seinen Traum vom Fussballer und so begann er mit dem Mountainbiking, zuerst als Hobby und später nahm er sogar als Profi Rennfahrer in Ecuadors Natinalteam an Weltcup Rennen teil. Durch seinen späten Einstieg in das MTB Racing hatte er aber ein Handicap auf der technischen Seite, was ihn daran hinderte bei internationalen Wettkämpfen erfolgreich zu sein. Vor drei Jahren, als Egloff 30 war, konzentrierte es sich auf Bergtouren und Höhentraining. Als die ecuadorianischen...

Die Geschichte von Vasaloppet, das älteste und größte Skirennen der Welt

Das erste Rennen fand 1922 mit der klassischen 90Km Distanz von Sälen nach Mora in Schweden statt, als Erinnerung an ein historisches Ereignis von 1520 Der junge adelige Gustav Ericsson Vasa flüchtete 1520 vor den Heer des Christian II, dem König von Dänemark, Schweden und Norwegen (die Kalmar Union). Viele der schwedischen Adeligen waren gegen den König und nannten ihn scherzhaft Christian der Tyrann. In einem Versuch diesen Aufstand niederzuschlagen, lud König Christian die schwedischen Adeligen zu einem Versöhnungsball in Stockholm ein, mit der Absicht alle Gäste, einschließlich Gustavs Eltern abzuschlachten. Dieses Massaker wurde später als das Stockholmer Blutbad bekannt. Gustav flüchtete über Dalarna und bangte um sein Leben falls er von königlichen Truppen entdeckt würde. Daher versuchte er die Anführer von Mora zu einem Aufstand gegen den König Christian zu überreden. Diese wollten sich dem Aufstand aber nicht anschließen, und Gustav floh weiter in Richtung Norwegen um dort Zuflucht zu suchen. Auf dem Weg durch Sälen wurde er von zwei Brüdern aus Mora auf Skiern eingeholt, die ihre Meinung geändert hatten, weil sie erfahren hatten, dass die dänischen Anführer Steuern einheben würden und wollten nun doch, dass Gustav den Aufstand anführte. Nach zweieinhalb Jahren Krieg wurde Gustav am 6. Juni 1523 zum König von Schweden gekrönt, nachdem er den dänischen König geschlagen und die Kalmar Union aufgelöst hatte. Seither ist Schweden ein unabhängiges Land. Heute finden während der Vasaloppet Winterwoche acht verschiedene Wettkämpfe statt und zusätzlich werden auch Rad- und Runningevents im Sommer veranstaltet. Vasaloppet zieht jährlich über 90,000 Teilnehmer an. Sport in der frischen schwedischen Luft, ein geschichtlicher Hintergrund und wunderbare Landschaften, ein absoluter Pflichttermin in unserem...

Finden Sie Ihr SafesportID

advertisement advertisement advertisement

Facebook Safesport ID

404