Cape Epic – Biken mit den Löwen

Cape Epic – Biken mit den Löwen

Vor etwas über einem Jahrzehnt war Kevin Vermaak aus Sudafrika etwas gelangweilt darüber wie wenig Mountain Bike Rennen es in Afrika gab. Deshalb beschloss er 2004 sein eigenes zu gründen, das Cape Epic Race. Warum tut sich auf einem so großen Kontinent nur so wenig in der Mountain Bike Szene? Nachdem du diesen Artikel gelesen hast, wirst du sicherlich verstehen warum. Cape Epic ist das MTB Rennen mit den meisten TV Übertragungen der Welt und währen 8 Tagen geben die weltweit besten Profi und Amateur Mountainbiker absolut alles und oft sogar ein bisschen mehr. Die Teilnehmer werden verlost und 2016 beantragten insgesamt 30.000 Biker einen Startplatz, aber nur 1.200 erhielten einen. Cape Epic ist ein Partner Rennen. Um Teilzunehmen musst du nicht nur einen Startplatz erhalten, ein nicht gerade bescheidenes Startgeld von 1.500€ bezahlen und einen Flug mit Aufenthalt in Südafrika buchen, du musst außerdem auch noch einen Partner finden der diese intensive Erfahrung mit dir teilen will. Alle die einmal am Cape Epic teilgenommen haben, stimmen darin überein, dass du nie weißt was als nächstes geschehen wird, denn die Strecke ist nicht nur extrem beeindruckend sondern auch sehr gefährlich: Stürze, extreme Hitze, Überschwemmungen, wilde Tiere und natürlich die fast ständige Übermüdung. Deshalb ist es unbedingt notwendig dieses Abendteuer mit einem zuverlässigen Partner einzugehen. Laut den Teilnahmebedingungen dürfen die beiden Partner nie weiter als 2 Minuten von einender entfernt sein. Falls ein Team diese 2 Minuten Regel überschreitet, gibt es seine Strafstunde und 3 Strafstunden bedeutet Disqualifizierung. Die Daten des Cape Epic Beim Cape Epic gibt es 5 Kategorien: Männer, Frauen, Master (für Teilnehmer über 40) und Grand Master...
Norseman Xtreme Triathlon – Der extremste und kälteste Triathlon der Welt

Norseman Xtreme Triathlon – Der extremste und kälteste Triathlon der Welt

Aufgrund seiner extremen Bedingungen ist der Norseman Xtreme in Norwegen einer der härtesten aber zugleich auch einer der beeindruckendsten Triathlon Wettkämpfe der Welt. Norseman Xtreme Triathlon – ein spektakulärer Start Kannst du dir vorstellen wie es ist einen Triathlon mit einem Sprung von einem Fährschiff in einen norwegischen Fjord zu beginnen? Nein? Dann nimm beim Norseman teil. Dieser Startsprung ist vielleicht nicht die wichtigste Eigenschaft dieses Triathlons, es ist aber auf jeden Falle ein beeindruckendes Erlebnis im Morgengrauen hunderte von Teilnehmern von einer Fähre aus, die eigentlich zum Autotransport bestimmt ist, in die Kälte des norwegischen Fjords springen zu sehen. Dass dieser Wettkampf im August stattfindet, heißt noch lange nicht, dass das Wetter gut ist, wir sind ja schließlich in Norwegen. Selbst die verschlafendsten werden um 5 Uhr Früh beim Eintauchen in das kalte Wasser sehr schnell wach und die Kälte begleitet die Sportler beim Schwimmen während der fast 4 Km durch den Hardangerfjord.   Die Radstrecke wird von den Triathleten des Norsemans oft als „unglaublich“ oder “absolut einzigartig” beschrieben. Diese zweite Etappe dieses Extremtriathlons führt durch die norwegischen Berge auf bis zu 1200 Meter. Während der 180 Km am Rad haben die Teilnehmer Zeit genug um die wunderbare naturbelassene Landschaft in absoluter Einsamkeit zu genießen. Nach dem Rad kommt dann der 42 Km lange Lauf, von dem die ersten 25 Km relativ flach sind. Danach geht es aber den Berg Gaustatoppen hinauf, auf dem sich dann bei 1.880 m Höhe endlich das Ziel befindet. Aufgrund der abgelegenen Lage, dürfen aber nur die ersten 160 Läufer die letzten 4,7 Km bis zum Ziel erklimmen. Norseman, ein wirklich überraschender Triathlon...
DATEV Challenge Roth, das Ironman Rennen das eigentlich kein Ironman ist

DATEV Challenge Roth, das Ironman Rennen das eigentlich kein Ironman ist

Die Distanz ist die eines Ironmans, obwohl dieser Triathlon nicht Teil der offiziellen Ironman Serien ist.   Hintergrund Dieser Wettkampf wurde zum ersten Mal 1984 auf der Olympischen Kurzdistanz Distanz ausgetragen und seit 1990 auf der langen Ironman Distanz. Er war bis 2001 Teil der Ironman Serien und ist seit 2002 unabhängig der WTC (World Triathlon Corporation) und läuft unter dem Namen Challenge Roth. Nach der letzten Sponsorenänderung heißt er jetzt DATEV Challenge Roth und ist möglicherweise der wichtigste Triathlon auf Ironman Distanz Europas mit über 4.000 Teilnehmern.   Der Lauf Der erste Teil der Wettkampfes, die 3,86 Km lange Schwimmstrecke, findet im Main-Donau-Kanal, ca. 10 Km außerhalb von Roth statt. Die darauffolgende Radstrecke über 180 km (zwei Runden mit 86 km plus 8 km) führt über den Kalvarienberg bei Greding, den Solarer Berg (Stimmungshighlight der Strecke) und über Eckersmühlen (Stimmungsnest „Biermeile“) zurück nach Roth. Die Laufstrecke über 42,195 km ist eine doppelte Wendepunktstrecke entlang des Main-Donau-Kanals und endet in der Rother Innenstadt.   Weltrekorde die bei Challenge Roth aufgestellt wurden Weltrekord Männer: Jan Frodeno (DE), 2016  mit 7:35:39 Weltrekord Frauen: Chrissie Wellington (UK), 2011 mit 8:18:13 Challenge Series Der DATEV Challenge Roth ist ein erfolgreiches Geschäftsmodell und das Mutterunternehmen der Challenge Marke mit über 40 Wettkämpfen weltweit. Der Gründer und Veranstalter Felix Walchshöfer hat es wohl nie bedauert, im Jahr 2002 den Vertrag mit WTC gekündigt und seinen eigenen Ironman unter der Marke Challenge aufgebaut zu haben....
Der Marathon des Sables, möglicherweise der härteste Marathon der Welt

Der Marathon des Sables, möglicherweise der härteste Marathon der Welt

“Dein Schweiß rinnt dir erst gar nicht von der Stirn, weil er vorher verdunstet. Deine Lungen fühlen sich wie ausgetrocknet an. Heute hat es 50 Grad.” Der Marathon des Sables (MdS) findet in Marokko statt und nennt sich selbst „Der härteste Lauf der Welt”. Die Teilnehmer laufen 251 Km während 6 Tagen und müssen dabei die Sahara Wüste durchqueren, über Sanddünen, Berge und gelegentlich auch durch Stürme. Der MdS ist ein Etappenlauf, das heißt, die Teilnehmer ruhen sich nach jeder Tagesetappe aus. Andererseits müssen sie aber den eigenen Proviant selbst tragen (mit Ausnahme der täglich ausgegebenen Wasserrationen), das heißt genügend Essen, Kleidung, einen Schlafsack und was auch immer während des Wettkampfes benötigt wird. Der erste MdS Dieser Marathon wurde vom Franzosen Patrick Bauer gegründet, der im Jahr 1984 alleine zu Fuß die Sahara durchquerte. Er legte 350 Km in 12 Tagen zurück ohne dabei auf dem Weg eine einzige Oase oder Wüstenvolk zu finden. 2 Jahre später, 1986, fand dann der erste Marathon des Sables mit 23 tapferen Teilnehmern statt. Über 1.000 Läufer aus der ganzen Welt Dieses Rennen findet nun zum 28. Mal ohne Unterbrechung statt und wächst ständig an Beliebtheit, mit bereits über 1.000 Teilnehmern. Startplätze sind sehr gefragt und die, die es schaffen einen zu ergattern, werden ausreichend dafür belohnt: unter der brennenden Sonne Marokkos werden lebenslange Freundschaften geschmiedet durch gemeinsame und unvergessliche Erlebnisse wie das Überqueren von Wüstenbergen, Salzpfannen, vergessenen Städten von denen nur noch Ruinen übrig sind und gelegentlichen auch Sandstürmen. Ein unvergessliches Erlebnis Wenn du es schliesslich bis an die Ziellinie des Marathon des Sables schaffst, hast du die Entfernung von 5 ½...
Ein Marathon am Nordpol?

Ein Marathon am Nordpol?

Es mag etwas verrückt klingen, aber es gibt nur wenige Orte der Welt auf denen Marathon Läufer keine 42,195 Km laufen würden, und der Nordpol gehört nicht dazu. ZUSAMMENFASSUNG DER DATEN DES NORDPOL MARATHONS: Der einzige Marathon der Welt, deren Gesamtstrecke auf Wasser gelaufen wird. Zwar gefroren, aber es ist der Arktische Ozean Von Guinness World Records anerkannt als der nördlichste Marathon der Welt Von Runner’s World Magazine 2004 als der coolste Marathon der Welt ernannt Bisher wurden 12 North Pole Marathons abgehalten Ca. 350 Teilnehmer aus 40 Ländern haben diesen Marathon bisher beendet Es ist unmöglich die Zeit des Gewinners vorherzusagen, da sich die Wetterbedingungen und das Gelände von Jahr zu Jahr stark verändern Die Rekordzeit der Männer wurde 2007 mit 3:36:10 von Thomas Maguire (IRL) erzielt Den Rekord der Frauen setzte die Deutsche Anne-Marie Flammersfeld mit 4:52:45 im Jahr 2014 Zwei geführte blinde Sportler, Mark Pollock und Jamie Cuthbertson beendeten den Marathon 2004 und 2010 Im Jahr 2007 beendete William Tan im Rollstuhl die Marathon Distanz aug dem Flugfeld. Alle Teilnehmer werden in den exklusiven Marathon Grand Slam Club aufgenommen um einen Marathon auf allen 7 Kontinenten zu laufen. Alles begann im Jahr 2002 Der erste North Pole Marathon war ein Sololauf von Richard Donovan. Richard gewann nur 10 Wochen vorher den ersten Südpol Marathon und wurde dadurch zum ersten Marathonläufer der diese Distanz an beiden Polen beendete. Daraufhin startete Richard Donovan das Unternehmen Polar Running Adventures um zukünftig den Marathon am Nordpol zu organisieren. Das Event im Jahr 2004 wurde zu einem großen Erfolg bei dem auch der bekannte Forscher Sir Ranulph Fiennes unter den 15...
Die Geschichte von Vasaloppet, das älteste und größte Skirennen der Welt

Die Geschichte von Vasaloppet, das älteste und größte Skirennen der Welt

Das erste Rennen fand 1922 mit der klassischen 90Km Distanz von Sälen nach Mora in Schweden statt, als Erinnerung an ein historisches Ereignis von 1520 Der junge adelige Gustav Ericsson Vasa flüchtete 1520 vor den Heer des Christian II, dem König von Dänemark, Schweden und Norwegen (die Kalmar Union). Viele der schwedischen Adeligen waren gegen den König und nannten ihn scherzhaft Christian der Tyrann. In einem Versuch diesen Aufstand niederzuschlagen, lud König Christian die schwedischen Adeligen zu einem Versöhnungsball in Stockholm ein, mit der Absicht alle Gäste, einschließlich Gustavs Eltern abzuschlachten. Dieses Massaker wurde später als das Stockholmer Blutbad bekannt. Gustav flüchtete über Dalarna und bangte um sein Leben falls er von königlichen Truppen entdeckt würde. Daher versuchte er die Anführer von Mora zu einem Aufstand gegen den König Christian zu überreden. Diese wollten sich dem Aufstand aber nicht anschließen, und Gustav floh weiter in Richtung Norwegen um dort Zuflucht zu suchen. Auf dem Weg durch Sälen wurde er von zwei Brüdern aus Mora auf Skiern eingeholt, die ihre Meinung geändert hatten, weil sie erfahren hatten, dass die dänischen Anführer Steuern einheben würden und wollten nun doch, dass Gustav den Aufstand anführte. Nach zweieinhalb Jahren Krieg wurde Gustav am 6. Juni 1523 zum König von Schweden gekrönt, nachdem er den dänischen König geschlagen und die Kalmar Union aufgelöst hatte. Seither ist Schweden ein unabhängiges Land. Heute finden während der Vasaloppet Winterwoche acht verschiedene Wettkämpfe statt und zusätzlich werden auch Rad- und Runningevents im Sommer veranstaltet. Vasaloppet zieht jährlich über 90,000 Teilnehmer an. Sport in der frischen schwedischen Luft, ein geschichtlicher Hintergrund und wunderbare Landschaften, ein absoluter Pflichttermin in unserem...
404