10 Vorteile einen Triathleten als Partner zu haben

10 Vorteile einen Triathleten als Partner zu haben

Alle Menschen die viel Sport treiben wissen wir schwierig es ist, lange Trainingseinheiten mit einer befriedigenden Beziehung zu vereinbaren. Bei Triathleten als Partner  ist diese Herausforderung gleich 3-mal grösser. Es gibt aber auch Vorteile einen Triathleten als Partner zu haben. Hier einige Gedanken dazu: 1. Ein gesunder und aktiver Lebensstil: Du lebst mit einem/er Spezialisten/in im gesunden Lebensstil, angefangen von der Ernährung bis zur Bewegung. Er/sie gibt dir sicherlich gute Ratschläge die dir helfen ebenfalls gesund und aktiv zu leben (gelegentlich auch wenn du um diese Ratschläge gar nicht gebeten hast). 2. Entdecke einen neuen Sport an den du vielleicht noch nie gedacht hast: Wenn du Triathlon einmal probiert hast weißt du zumindest ob er dir gefällt. Falls nicht, hast du es zumindest versucht. Vielleicht begeisterst du dich auch und dann hast du immer einen Trainingspartner und Ratgeber der dir vor allem am Anfang sehr viel weiterhelfen kann. Das kann eure Beziehung durchaus verstärken. 3. Bequeme Kleidung ist immer angesagt: Auch wenn Triathleten oft einen super Körper haben, zählt die letzte Mode nicht unbedingt zu ihren Prioritäten. Das erleichtert die Auswahl der Kleidung in fast allen Situationen und bequeme, sportliche Klamotten (allerdings eher Top Sportmarken) sind immer dabei. Du musst allerdings in Kauf nehmen, ständig über eine beachtliche Sammlung von Sportschuhen, Trikots und andere Sportbekleidung zu stolpern und im Bad Neoprenanzüge hängen zu haben. Daran gewöhnt man sich aber mit der Zeit. 4. Neue Freunde: Dank der unzähligen Wettkämpfe an denen dein/e Partner/in teilnimmt, lernt ihr viele neue Freunde kennen. Während die Triathlon Freaks natürlich ständig über Triathlon reden, hast du Gelegenheit genug um dich mit deren Partnern über...
5 wichtige Ernährungs-Tipps für Triathleten

5 wichtige Ernährungs-Tipps für Triathleten

Trainierst du für einen Triathlon? Dann solltest du bedenken, dass du nicht nur deinen Körper trainierst, sondern auch deine Ernährung speziell für ein so wichtiges Ereignis abstimmen solltest. Das hilft dir, das Beste aus deinen Trainigseinheiten herauszuholen und die bestmögliche Leistung beim Wettkampf zu erbringen. Hier liefern wir dir die 5 wichtigsten Ernährungs-Tipps die du auf jeden Fall befolgen solltest. Ein großes Frühstück Dein Körper braucht nicht nur die richtigen Nährstoffe sondern auch die nötigen Kalorien. Müdigkeit wird oft nicht nur durch die langen Trainigseinheiten sondern auch durch die fehlenden Kalorien verursacht. Da wir nicht zunehmen möchten begehen wir oft den Fehler nicht genug zu essen. Ernährungswissenschaftler empfehlen Triathleten beim Frühstück zumindest 800-1000 Kalorien zu sich zu nehmen. Diese Menge solltest du aber nicht auf einmal zu dir nehmen, sondern verteilen, z.B. vor dem Training, während und nach dem Training. Falls sich deine Leistung beim Training merkbar verbessert, merkst du dass du das Richtige tust. Gemüse und Obst sind deine besten Freunde Nimm vor allem mehr Gemüse in deinen Ernährungsplan auf. Dieses führt deinem Körper nicht nur wichtige Nährstoffe zu sondern auch Ballaststoffe, die für deine Trainingseinheiten sehr wichtig sind. Außerdem helfen sie dir deine Regeneration nach dem Training zu verbessern. Wie du sicherlich weißt, sind Kohlehydrate die wichtigsten Energiequellen für deinen Körper. Dabei solltest du aber auf deren Qualität achten, denn nicht alle Kohlehydrate sind gleichwertig. Bevor du unnötig Zucker zu dir nimmst, konzentriere dich eher auf Vollkornprodukte und Gemüse. Es gibt im Internet eine Vielzahl von Artikeln welche Art und Mengen von Kohlehydraten am besten sind, wir empfehlen allerdings einen Ernährungsexperten zu befragen der individuell die besten...
404