Bike4kids Charity Radtour – Radeln für den guten Zweck!

Bike4kids Charity Radtour – Radeln für den guten Zweck!

Zwei Rennrad begeisterte Freundinnen vom Roten Kreuz sind während eines gemeinsamen Rettungsdienstes auf die Idee gekommen, im Frühling alle Bezirksstellen des Roten Kreuzes in Niederösterreich bei einer Rennradtour abzufahren. Dem nicht genug, es sollte ein caritatives Projekt dabei unterstützt werden. Nach kurzer Überlegung ist die Wahl auf das Niederösterreichweite-Rotes Kreuz Projekt  „Die Kinderburg Rappottenstein“ gefallen. Die Planung ging los und so ist die bike4kids Charity Radtour entstanden die ihre Prämiere am 17.-22. Juni 2017 feiert. Warum solltest du an der bike4kids Charity Radtour teilnehmen? Wenn du dich fit genug fühlst, kannst du nicht nur deinem Hobby nachgehen, sondern dabei auch noch etwas Gutes tun! Bei der bike4kids Charity Radtour ist der Spaß an der Sache durch das sympatische Veranstalterteam auf jeden Fall gesichert und du unterstützt die Premiere dieses wohltätigen Projektes. Die Veranstalter hoffen auf einen großen Erfolg dieser Tour um diese auch nächstes Jahr wieder durchführen zu können und dadurch weitere caritative Projekte zu fördern.   Wofür werden die Spenden verwendet? 100 % der Spendengelder kommen der Kinderburg Rappottenstein zu Gute, die sich auf einer mittelalterlichen Burg mit dem gleichen Namen mitten im idyllischen Waldviertler Hochland befindet. Seit 2011 gibt es die gemeinsame Initiative des niederösterreichischen Roten Kreuzes und der Familie Abensperg und Traun. Die Kinderburg sieht sich als Ort der Erholung und des Kraft-Tankens für Familien mit chronisch oder schwerkranken Kindern oder Eltern und für Familien, die den Tod eines Familienmitgliedes (Elternteil, Kind) zu verarbeiten haben. Durch die besondere Möglichkeit ein paar Tage oder Wochen auf einer mittelalterlichen Burg verbringen zu können, sollen die schwer belasteten Familien ein Stück weit dem Alltag entrücken und Ruhe und Erholung...
404